"Mitarbeiterbindung bringt Vorteile fürs Unternehmen!"

News
sabato 19 luglio 2014

„Reisende soll man nicht aufhalten.“ Das sagt so mancher Vorgesetzte, wenn ein wichtiger Mitarbeiter kündigt. Die einen sind gekränkt, die anderen meinen, sie könnten jeden Mitarbeiter ohne Probleme ersetzen. Für so manches Unternehmen sind Mitarbeiter sowieso nur „Personalnummer“, „Kostenfaktor“ und „Zielerfüllungsgehilfe“. Dabei würden sie gerade von leistungsfähigen und qualifizierten Mitarbeitern mehrfach profitieren, wenn sie deren Individualität und den jeweiligen Wert des Menschen zu nutzen wüssten. Daher gilt eindeutig der Grundsatz: „Unternehmen sind nur so gut wie ihre Mitarbeiter!“

Das Empfinden und Erleben von Zugehörigkeit, Verbundenheit und Identifikation der Mitarbeiter gegenüber ihrem Unternehmen oder ihrer Organisation wird als Mitarbeiterbindung bezeichnet. Sie führt dazu, dass die Belegschaft aus freien Stücken Verhaltensweisen an den Tag legt, die dem Unternehmen und seinen Zielen sehr nützlich sind. Gebundene Mitarbeiter hegen auch nicht den Wunsch ihren Arbeitsplatz zu wechseln, sondern bleiben dem Unternehmen treu. Sind  Mitarbeiter ihrem Arbeitgeber emotional verbunden, machen sie sich Gedanken um das Wohl ihres Unternehmens. Sie identifizieren sich mit ihrem Bereich, ihrer Abteilung und mit den Produkten „ihres Unternehmens“. Die unternehmerischen Interessen werden zu ihren eigenen. Mit einer steigenden Verbundenheit nimmt auch die Bereitschaft zu positiver Mund-zu-Mund-Propaganda zugunsten des eigenen Unternehmens als Arbeitgeber zu. Ähnlich verhält es sich mit der Bereitschaft zur Weiterempfehlung in Bezug auf das Produkt- bzw. Dienstleistungsangebot. So sind auch neue Ideen und Verbesserungsvorschläge von überzeugten Mitarbeitern eher zu erwarten als von solchen, die sich mit ihrem Arbeitgeber nicht verbunden fühlen. Auch der Kundenservice ist besser, da gebundenen Mitarbeitern das Wohl des Unternehmens am Herzen liegt. Mitarbeiterbindung ist die Basis für Kundenbindung. Eben erwähnte positive Punkte schlagen sich letztendlich eindeutig in einer höheren Produktivität nieder und das  kann jeder Zeit auch auf einfache Art und Weise gemessen und ökonomisch bewertet werden.

Weil Unternehmen von leistungsfähigen und qualifizierten Mitarbeitern nur profitieren, muss Personalbindung oder Mitarbeiterbindung zur unternehmerischen Zielsetzung werden. Für Unternehmen zahlt es sich also aus, in Maßnahmen der Personalbindung oder Mitarbeiterbindung zu investieren. Insbesondere die strategisch wichtigen Mitarbeiter sind für ein Unternehmen außerordentlich wertvoll. Doch sie gehören gleichzeitig zu der Gruppe, die am häufigsten zu einem Unternehmenswechsel neigen. Damit muss die Mitarbeiterbindung zur unternehmerischen Zielsetzung, also zur Managementaufgabe werden.

Wenn die Belegschaft häufig wechselt, ist das aufwendig und teuer für das Unternehmen. Jeder Arbeitgeber sollte sich glücklich schätzen, wenn er loyale Mitarbeiter hat, die für ihn durch Feuer und Flamme gehen. Solche Mitarbeiter spüren eine große Verbundenheit zum Unternehmen. Mitarbeiterbindung entsteht aber nur selten einfach so – der Arbeitgeber muss einiges dafür tun, um wertvolle Mitarbeiter zu binden

Die Rechnung ist einfach: Wer sich als Mitarbeiter wohl fühlt und sich mit seinem Unternehmen identifiziert, engagiert sich meist stärker als andere. Auch die Bereitschaft, Veränderungsprozesse mitzutragen, ist höher als bei unmotivierten Mitarbeitern.



Questo sito utilizza cookie tecnici e di terze parti. Se vuoi saperne di più o negare il consenso a tutti o ad alcuni cookie clicca qui. Continuando ad utilizzare il sito acconsenti all'uso dei cookie.

Chiudi