Jahresgespräche

News
Samstag, 18. Dezember 2010

Und wieder geht ein Jahr zu Ende. Gerade in diesen Wochen stehen somit in vielen Unternehmen die Jahres- oder Zielgespräche an. Einmal im Jahr lassen Chefs im Jahresgespräch mit jedem einzelnen Mitarbeiter das Jahr Revue passieren. Wurden die im vergangenen Jahresgespräch besprochenen Ziele erreicht? Welche Ziele stehen für die kommenden 12 Monate an? Wo gab es Probleme? Was kann verbessert werden? Vermutlich werden auch Sie als Mitarbeiterin als Mitarbeiter mit Ihrem Chef ein Jahresgespräch führen.

Das Jahresgespräch ist Teil der Mitarbeitergespräche. Es hat seinen Namen daher, dass es grundsätzlich einmal im Jahr, meist am Jahresende oder zu Beginn eines neuen Jahres, durchgeführt wird. Das Jahresgespräch geht, wie alle Mitarbeitergespräche zwischen dem Vorgesetzten und seinen direkten Mitarbeitern, über eine routinemäßige Alltagskommunikation hinaus. Es sollte einen ganz bestimmten Zweck verfolgen und aus diesem Grund immer zielgerichtet und ergebnisorientiert sein. Jahresgespräche sollten eine Orientierung geben und dabei helfen, die Arbeit an einem gemeinsamen Ziel auszurichten und die zugewiesenen Aufgabenbereiche klar zu beschreiben. Sie sollten dazu genutzt werden, die Qualität der Arbeit zu steigern und zur Verbesserung des Arbeitsklimas beitragen. Durch das Jahresgespräch kann Missverständnissen und Konflikten vorgebeugt werden. Jahresgespräche bieten auch die Gelegenheit, eine wechselseitige Wertschätzung zum Ausdruck zu bringen aber auch aus den jeweiligen Rückmeldungen zu lernen. Sie können unter anderem dazu dienen, Mitarbeiter mit einem angemessenen Handlungsspielraum auszustatten und sie in ihrer Zielerreichung zu unterstützen.

Um Jahresgespräche erfolgreich zu führen, bedarf es einer angemessenen Vorbereitung. Angemessene Vorbereitung heißt, dass man den Termin für das Jahresgespräch auch mit der notwendigen Vorlaufzeit einplant und somit dem Mitarbeiter die Möglichkeit gibt, sich sorgfältig darauf vorzubereiten. Der Mitarbeiter sollte dabei über die zu besprechenden Themenbereiche im Vorfeld informiert werden. Für das Gespräch sollte auch die dafür notwenige Zeit, ca. 30 bis 60 Minuten, eingeplant werden und es sollte an einem angenehmen Ort stattfinden, an welchem man sich für diese Zeit auch ungestört unterhalten kann. Aber nicht nur der Mitarbeiter sollte sich auf das Gespräch vorbereiten, sondern auch der jeweilige Vorgesetzte. Eine angemessene Vorbereitung seitens des Vorgesetzten bedeutet, dass dieser sich, falls vorhanden, die Gesprächsprotokolle des letzten Jahresgespräches durchsieht, sich mit der aktuellen Position, den aktuellen Aufgaben des Mitarbeiters auseinandersetzt und sich nochmals eingehend mit den zu behandelnden Themen des Jahresgespräches befasst.

Während in größeren Südtiroler Unternehmen das Jahresgespräch schon seit mehreren Jahren mit Erfolg im Bereich der Mitarbeiterführung eingesetzt wird, so konnte sich dagegen dieses Instrument in kleinen aber auch mittleren Unternehmen eher nur selten behaupten. „Ausreden“ oder „Erklärungen“ dafür gibt es genug: „Ich bin überzeugt, dass Jahresgespräche nützlich sind, aber es geht doch auch ganz gut ohne.“ Oder: „Was soll denn bei so einem Gespräch herauskommen?“ Oder: „Wo soll ich denn die Zeit für diese Gespräche hernehmen?“ Tatsache ist, dass wir sehr viel „übereinander“ und zu wenig „miteinander“ sprechen! Schon aus diesem Grund wäre es sehr sinnvoll, sich einmal im Jahre Zeit zu nehmen, sich an einem Tisch zu setzen und von „Mensch zu Mensch zu sprechen“. Dies ist eine Investition, welche sich auf alle Fälle lohnt, denn richtig eingesetzt sind solche Gespräche ein ausgesprochen nützliches Führungsinstrument. Nicht umsonst nutzen viele größere Unternehmen derartige Gespräche schon seit Jahren mit Erfolg.


von Dr. Hannes Mair
Dolomiten-Beilage M@rkt vom 18.12.2010



Diese Webseite benutzt technische Cookies und jene von Drittanbieter. Klicken Sie hier, um weitere Informationen dazu zu erhalten, oder deren Verwendung zu verweigern.
Durch die weitere Nutzung dieser Webseite, wird die Verwendung von Cookies akzeptiert.

Schließen